Xiaomi Aqara Wassersensor per Conbee in FHEM und Homekit einbinden

Der Xiaomi Aqara Wassersensor überzeugt auf den ersten Blick durch seinen Preis und das schöne, kompakte Design. Im Vergleich zur Konkurrenz liegt das Preislevel von Xiaomi unterhalb der Wettbewerbsprodukte. In diesem Artikel geht es um die Integration in FHEM und Homekit über das Conbee 2 Gateway.

Wassersensoren sind sicherlich nicht so stark im Fokus im Smarthome Bereich, wie die Steuerungen von Lichtern oder der Heizung. Ich sehe es daher als sinnvolle Ergänzung, zur Vermeidung von größeren Schäden. Schließlich bestückt man seine Wohnung oder Haus aus auch mit Rauchmeldern, um im Ernstfall rechtzeitig benachrichtigt zu werden. Anwendungsbereiche gibt es bei genauer Überlegung doch einige.

  • Überwachung der Waschmaschine
  • Überwachung der Spülmaschine
  • Überwachung eines Aquariums

Aus meiner Sicht besteht mit dem Xiaomi Aqara Wassersensor eben die Option, schneller reagieren zu können, falls ein Leck entdeckt wird. Wie es das Leben so will ist man in solchen Situationen oft nicht zu Hause, um direkt etwas unternehmen zu können. Tritt der Ernstfall ein ist der Schaden groß, weil das Laminat durchgeweicht ist oder Zimmer unter Wasser stehen und die Reparatur damit aufwendig. Um so besser, wenn durch ein Alarm die Nachricht kommt, dass ein Leck vorhanden ist.

Zur Integration in Conbee, FHEM und Homekit hab ich ein Youtube Tutorial erstellt.

Stärken des Xiaomi Aqara Wassersensor

Ich habe einen Sensor gesucht, der unter den Schrank unseres Aquarium passt. Somit hatte ich die Vorgabe, dass der Sensor nicht höher als 20mm sein darf. Genau das erfüllt der Xiaomi Aqara Wassersensor. Mit einer Gesamtgröße von 50 x 50 x 15mm passt der Sensor optimal unter den Schrank. Um einen Eindruck von der Größe zu erhalten habe ich eine Rolle Tesafilm daneben gelegt:

Xiaomi Aqara Wassersensor Vergleich mit Tesafilm
Xiaomi Aqara Wassersensor

Ein weiteres Kaufargument ist die Kommunikation per Zigbee. Per Mesh Technologie wird die Reichweite des Sensors erhöht. Da ich schon einige Zigbee Devices im Haus habe somit eine gute Ergänzung. Bei Geräten die per Bluetooth funken stößt man schnell an eine Reichweiten Limitierung und ist gezwungen mit Extendern zu arbeiten. Das erübrigt sich in diesem Fall.

In Summe habe ich nur wenige Minuten für die Integration benötigt und bin vollkommen überzeugt von Xiaomi Aqara Wassersensor. Somit kann ich den Sensor bisher uneingeschränkt empfehlen.

Falls ihr noch keine FHEM Installation in eurem Smarthome zur Verfügung habt kann ich diese Artikel empfehlen. Die Installation des Conbee Gateways beschreibe ich hier. Tipps zur Implementierung der Homebridge finden sich in diesem Blog Post.

Ich hoffe der Artikel hat euch gefallen und ihr besucht meine Seite bald wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.