Switchbot Pan Tilt Kamera im ersten Test

Die Switchbot Pan und Tilt Kamera erweitert das Sortiment des Smarthome Anbieters, um ein weiteres Kameramodell, wie auch bereits im März Artikel erwähnt. Unklar war bis dato noch, wann und zu welchem Preis die Kamera verfügbar sein wird. Nun kann die Kamera im Switchbot eigenen Store als US und EU Version geordert werden. Die PT Kamera ist neben der Indoor Kamera das zweite Kameramodell des Herstellers. Mehr Informationen zur Indoor Kamera findest du hier.

Bei Interesse an einem Switchbot Produkt bekommst du mit meinem Code 10smartlivenet dauerhaft 10% Rabatt im Switchbot Store zusätzlich! Nutze dafür bitte folgenden Link:

https://www.switch-bot.com/smartlivenet

Solltest du über den Affiliate Link kaufen unterstützt meine Arbeit und dafür bedanke ich mich vorab recht herzlich!

Lieferumfang Switchbot Pan Tilt Kamera

Im Lieferumfang der Kamera ist alles dabei, um die Kamera in Betrieb nehmen und montieren zu können.

  • PT Kamera
  • USB-Netzteil 5V / 2A
  • Micro-USB Ladekabel
  • Montageplatte samt Befestigungsmaterial
  • Bohrschablone
  • US Netzstecker Adapter
  • Schnellanleitung
Verpackungsinhalt der Switchbot Pan und Tilt Kamera
Switchbot PT Cam Lieferumfang

Nicht mitgeliefert wird eine MicroSD Karte, um Aufnahmen lokal in der Kamera speichern zu können.

Technische Daten Switchbot Pan Tilt Kamera

Ausgepackt macht die Kamera aus meiner Sicht einen wertigen Eindruck. Durch die Rundungen im Design entsteht ein angenehmes und unaufdringliches Erscheinungsbild. Die Spezifikationen und inneren Werte der Kamera sind wie folgt:

  • Abmessung: 78 x 78 x 107mm
  • Gewicht: 195g
  • Blickwinkel: 360° horizontal und 115° vertikal
  • Auflösung: 1080P
  • Codec: H.264
  • Anbindung: WLAN 2.4 GHz

Kamera Funktionen

  • Pan und Tilt (wie oben beschrieben)
  • Bewegungserkennung
  • Bewegungsverfolgung
  • 4 Preset Einstellungen (nützlich für Automationen)
  • Privacy Mode (Kamera Linse kann versenkt werden)
  • Zwei-Wege-Audio
  • Nachtmodus
  • Sprachsteuerung (Alexa und Google Assistant)
  • Speicher: microSD bis 128GB oder Cloud

Erster Eindruck Switchbot Pan Tilt Kamera

Die Einrichtung der Kamera geht schnell von der Hand. Sobald der Einrichtungsassistent gestartet wurde muss einmal ein QR Code gescannt und anschließend die WLAN Daten hinterlegt werden. Dann evt. Name und Raum festlegen und fertig. Beim öffnen des Kamera Streams fällt dem geschulten Smarthome Auge direkt auf, dass die Oberfläche und Menüs exakt den Menüs einer z.B. LSC tuya Kamera gleichen.

Das liegt daran, dass die Swichtbot PT auf tuya basiert! Damit lässt sich die Kamera ebenfalls in der tuya App einrichten, was ein paar zusätzliche Möglichkeiten eröffnet. Über den Weg der tuya App lässt sich die Kamera z.B. in Home Assistant einbinden per tuya Integration!

Hier ein Vergleich der Menüs und Oberflächen:

Switchbot Ansicht

tuya Ansicht

Die Bedienung über den Joystick zur Änderung der Pan / Tilt Ausrichtung geht recht flott. Allerdings darf man nicht zu schnell hintereinander die Befehle absetzen sonst hängt die Kamera ein wenig nach. Am flüssigsten läuft die Steuerung, wenn die Richtung auf dem Joystick gedrückt bleibt oder langsam nacheinander auf den Button getippt wird.

Die Bewegungsverfolgung klappte in den ersten Test immer zuverlässig. So lässt sich zum Beispiel eine Automatisierung erstellen, dass beim öffnen eines Fensterkontaktes die Kamera auf das Fenster oder die Tür zeigt per Spot Preset. Danach kann die Bewegungsverfolgung die erfasste Person im Raum nachverfolgen.

Kamera Voreinstellung zum speichern einer bestimmten Position
Preset Einstellung

Die Pan Tilt Funktion eröffnet einem damit mehr Möglichkeiten als eine feste Kamera Linse bezogen auf Nutzung und Automatisierungen.

Fazit

Die inneren Werte der Kamera sind nichts außergewöhnliches und Standard. Kameras mit einer Auflösung von 1080P und in diesem Preissegment gibt es zu genüge. Hier hat es Switchbot nicht wirklich geschafft sich abzuheben bezogen auf die technischen Werte. Die Bildqualität ist trotzdem sehr gut und obwohl noch kein H.265 Codec verwendet wird geht der Stream über das Netz recht gut und wird schnell aufgebaut. Letztlich stellt sich wie immer die Frage, wofür die Kamera eingesetzt werden soll und ob das gebotene dafür den eigenen Anforderungen genügt?

Die Switchbot Pan Tilt Kamera ist auf jeden Fall eine Ergänzung zur bestehenden Indoor Kamera und erweitert das Switchbot Universum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.