SwitchBot Überwachungskamera für den Innenbereich im Test

Die SwitchBot Überwachungskamera ist das neuste Produkt des Herstellers SwitchBot. Switchbot ist vor allem durch sein Produkt SwitchBot Curtain bekannt, welches Gardinen und Vorhänge smart macht und dadurch motorisiert bzw. automatisiert werden können. In Artikel zu den Curtains folgt in den nächsten Wochen. In diesem Artikel soll es nun ausschließlich um die Indoor Kamera gehen.

Bevor du weiter liest noch ein Hinweis in eigener Sache. Wenn du dich für SwitchBot Produkte interessierst und über den Link unten einkaufst erhalte ich eine kleine Provision und du unterstützt meine Blog. Mit dem Rabattcode 10smartlivenet bekommst darüber hinaus dauerhaft 10% auf alle Produkte.

https://www.switch-bot.com/smartlivenet

Für einen begrenzten Zeitraum bis zum 13.09.2021 bekommst du sogar 25% Rabatt auf die Kamera, wenn du den Code 25smartlivede verwendest!!!

Technische Daten SwitchBot Überwachungskamera

Bevor ich zu meinen ersten Erfahrungen kommen möchte ich erst die technische Daten aufführen, damit klar ist, wie die Kamera betrieben werden kann.

  • Blende: f2.0
  • Sensor: CMOS mit 6-fach digital Zoom
  • Videoauflösung: Full-HD mit 1080p
  • Videocodec: H.264
  • Nachtsicht: IR LEDs mit 850nm
  • Blickwinkel: 130°
  • Audio: 2-Wege Kommunikation
  • Speicher: Cloud oder bis 128GB microSD (nicht im Lieferumfang)
  • Größe: 59x59x34 mm
  • Gewicht: 68g
  • Input: DC 5V – 1A
  • WiFi: nur 2.4 GHz
  • Apps: iOS und Android
  • Umgebungsbedingungen: -15° bis 45°

Wie viele andere Kamera Anbieter bietet auch SwitchBot leider nur eine WLAN Verbindung im 2.4 GHz Frequenzbereich. Damit das WLAN bei mir nicht mit immer mehr WLAN Geräten in diesem Frequenzband voll läuft versuche ich daher Smarthome Geräte immer im deutlich besseren Protokoll Zigbee, Thread oder anderen verschlüsselten Frequenzbereichen zu kaufen. Damit fahre ich sehr gut bisher. Zur Verbreitung des Signals nutze ich WLAN Repeater der aktuellen AVM Generation wie den Fritz Repeater 2400.

Erster Eindruck

Ich bin wirklich positiv überrascht von der kleinen Kamera. Der Einrichtungsprozess ging sehr schnell von der Hand in der einfach gestalteten SwitchBot App, die leider nicht in deutsch verfügbar ist. Die Symbole der Menüs sind aber selbsterklärend und die Einstellungen logisch aufgebaut.

Abbildung der smarten Indoor Switchbot Überwachungskamera.
SwitchBot Überwachungskamera

Was mich wirklich begeistert hat ist die Schärfe und das klare Bild des Nachtsichtmodus. Hier macht sich deutlich der CMOS Sensor bemerkbar, der in der Kamera verbaut ist. Im Vergleich zur YI Dome U Pro, welche ich zuletzt getestet habe, oder der Laxihub P1, gefällt mir das Bild bei Nacht hier deutlich besser.

Darstellung des Nachtsichtmodus der Switchbot Indoor Überwachungskamera
Nightview der SwitchBot Überwachungskamera

Das oben gezeigte Bild ist bei vollständiger Dunkelheit entstanden und ich denke man sieht die Sachen sehr klar! Aber auch das Bild am Tag weiss zu überzeugen und liegt auf dem Niveau der Wettbewerber.

Abbildung einer Aufnahme mit der Switchbot Überwachungskamera am Tag bei Gegenlicht.
SwitchBot Überwachungskamera bei Tages- und Gegenlicht

Die Kamera kann ohne Fuss oder mit der beigepackten Halterung aufgestellt oder angeschraubt werden.

Smarthome Integration

Im Standard lässt sich die Kamera über den SwitchBot Alexa Skill verbinden und das Live-Bild kann auf einem Echo Show oder direkt in der Alexa App angezeigt werden! Das muss ich an dieser Stelle hervor heben, da nicht jeder Hersteller dafür sorgt, selbst die etablierten, wie eufy, dass der Live-Stream direkt in der Alexa App angezeigt werden kann.

Leider nicht verfügbar ist ein RSTP oder HTTP Stream. Trotzdem hoffe ich, dass es Möglichkeiten geben wird den Stream abgreifen zu können. In Bezug auf Homekit Ich setze hier auf das Homebridge Plugin, das z.B. bereits für die SwitchBot Curtains genutzt werden kann, das in Zukunft die Kamera in der Apple Home App verfügbar gemacht wird. Ich halte dich dazu auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.