Netatmo Außenkamera unterstützt Homekit Secure Video

Die Netatmo Außenkamera ist eine sehr beliebte Homekit Kamera. Verarbeitung und Funktionen sind solide. Vor einiger Zeit habe ich bereits über meine Erfahrungen mit der Kamera berichtet. Als Apple den Zusatzservice Homekit Secure Video auf den Markt gebracht hat habe viele Hersteller zeitnah ein Update veröffentlicht, um die Funktionen nutzen zu können. Dafür ist mindestens ein 200GB iCloud Speicherplan notwendig, der die Nutzung einer Kamera mit Homekit Secure Video ermöglicht. Im 2TB Plan sind 5 Kameras enthalten.

Netatmo Update

Seitens Netatmo hat das Update lange auf sich warten lassen, aber in dieser Woche war es endlich soweit. Seit Firmware Version 251 kann die Netatmo Außenkamera mit Homekit Secure Video genutzt werden. Kurz zusammen gefasst macht es diese Funktion erst möglich auf die Hersteller App zu verzichten. Denn alle Komfort Funktionen, wie das einrichten von Aktivitätszonen oder die Nutzung der Gesichtserkennung laufen über Homekit Secure Video. Wie bei Netatmo üblich wird das Update automatisch ausgerollt ohne, dass du einen EInfluss darauf hast zu welchem Zeitpunkt.

Erster Eindruck

Ich muss zugeben, dass ich lange Zeit eher gegen Homekit Secure Video argumentiert habe. Warum? Zum einen werden Videos in die iCloud ausgelagert. Wer hier an dieser Stelle skeptisch ist muss Apple vertrauen das alles für den Datenschutz getan wird und kein Apple Mitarbeiter Zugriff auf die Videos hat, da entsprechend hoch verschlüsselt. Für die Verschlüsselung ist ein Home Hub wie ein Apple TV oder Homepod mini notwendig. Desweiteren ist es relativ wahrscheinlich, dass 1 Kamera im 200GB iCloud Speicherplan zu wenig ist, weshalb ein Update auf den 2TB Plan erforderlich ist.

Derzeit kann der 2TB Speicherplan nur separat dazu gebucht werden. Wer also ein Appple One Abo mit 200GB abgeschlossen hat kann das Abo nicht upgraden sondern bucht den 2TB Plan für 9,99€ dazu. In Summe stehen dann 2,2TB Speicher zur Verfügung. Apple One is natürlich keine Voraussetzung für den derzeit größten Plan. Dieser kann auch eigenständig abgeschlossen werden.

Leider ist Apple Premier bisher in Deutschland nicht verfügbar. Das Abo beinhaltet neben den Apple One Services zusätzlich Fitness+ und 2TB Speicher. Somit bietet der Service fürs gleiche Geld mehr. Zu Apple Premier kann ebenso der 2TB Speicherplan abgeschlossen werden sodass derzeit max 4TB möglich sind, aber eben noch nicht für deutsche Kunden!

Fazit

Letztendlich bin ich nun doch zum großen Plan gewechselt, weil ich mehr als eine Kamera im Einsatz habe und der Vorteil der Cloud Speicherung eben auch darin liegt, dass Videos als Backup außerhalb vorliegen. Bisher sah ich bei Netatmo eher den Vorteil alles lokal speichern zu können ohne Zusatzkosten für Cloud Speicher. Allerdings ist zum Beispiel bei den eufy Kameras das Geofencing einfach nicht zu gebrauchen, was bei Apple absolut zuverlässig funktioniert! Darüber hinaus möchte ich alles in einer App verwalten können, und der Bereich Kameras war durch die fehlende Homekit Secure Video Unterstützung ein Hindernis, was nun aufgelöst wurde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.