Luftfeuchtigkeit mit Xiaomi Aqara messen

Die Bestimmung der Luftfeuchtigkeit in den eigenen 4 Wänden ist ein zentrales Thema im Smarthome. Über die ermittelten Werte lässt sich bestimmen, wann gelüftet werden sollte. Darüber ist geben die Werte Auskunft darüber, welchen Räumen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Hat die Luftfeuchtigkeit einen hohen Wert erreicht kann die Luft im Raum kaum noch Feuchtigkeit aufnehmen und sollte durch Lüften getauscht werden.

Inzwischen bin ich ein großer Fan der Xiaomi Aqara Produkte geworden. Sowohl der Preis als auch Leistung und Design sind sehr gut und stimmig. Aus diesen Gründen nütze ich mittlerweile eine Smarthome Artikel aus dem Sortiment, wie Wassersensoren, Fenstersensoren und nun Luftfeuchtigkeit- und Temperatur Sensoren.

Aqara Smarthome Integration

Die von mir eingesetzten Aqara Produkte funken per ZigBee. Daher ist zur Integration ins Smarthome entweder das hauseigene Aqara Gateway oder zum Beispiel Conbee nötig! Beim Kauf des Aqara Gateway muss darauf geachtet werden, dass es die Version mit EU Adapter ist.

Eine Artikel über ConBee als alternatives ZigBee Gateway gibt es hier.

Ist die Basis vorhanden lassen sich die Geräte schnell und einfach anlernen. Über den ConBee 2 USB Stick hatte ich bisher noch nie Probleme und die Reichweite der Konstellation ConBee 2 und Aqara ist sehr gut und stabil.

Mit dem Luftfeuchtigkeit- und Temperatur Sensor lassen sich drei verschiedene Werte bestimmen:

  • Luftfeuchtigkeit
  • Temperatur
  • Luftdruck
Xiaomi Aqara Luftfeuchte- und Temperatur Sensor ausgepackt
Xiaomi Aqara Luftfeuchte- und Temperatur Sensor
Unterseite Xiaomi Aqara Luftfeuchte- und Temperatur Sensor
Aqara Luftfeuchte- und Temperatur Sensor
Aqara Luftfeuchte- und Temperatur Sensor Anlernknopf zur Anbindung an das Gateway
Aqara Luftfeuchte- und Temperatur Sensor Anlernknopf

Ausgepackt ist der Sensor wirklich schön klein und kompakt und lässt sich so unauffällig im gewünschten Raum platzieren. Die Maße sind 36 x 36 x 9mm. Betrieben wird der Sensor mir einer CR2032 Batterie, die im Lieferumfang enthalten ist.

Automationen

Ich nutze die ermittelten Werte zur Steuerung meines Lüftungsverhaltens. Erreicht die Luftfeuchtigkeit in einem Raum einen bestimmten Grenzwert lasse ich mich per Pushover auf Handy und Smartwatch darüber informieren. Soweit jemand zu Hause wird zeitnah gelüftet.

Als Folgeaktion, gerade in den kalten Wintermonaten, kommt per Sprachausgabe auf Smarthome Lautsprechern der Hinweis, dass nach einer bestimmten Zeit die Fenster wieder geschlossen werden können. Das verhindert, dass Fenster zu lange geöffnet sind und Geld zum Fenster raus gelüftet wird. Ebenso, dass Räume nicht auskühlen und dadurch mehr Energie benötigt wird, um wieder die voreingestellte Raumtemperatur zu erreichen.

Zusammenfassend kann ich den Aqara Luftfeuchtigkeit- und Temperatur uneingeschränkt empfehlen. Und ich empfehle nur Produkte, die ich selbst getestet habe und auch einsetze oder eingesetzt habe.

Das war es soweit für diesen Artikel. Lasst mir gerne einen Kommentar hier, ob er euch gefallen hat? Ebenso bin sehr an euren Erfahrungen mit diversen Sensoren interessiert. Was nutzt ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.