IKEA Symfonisk Fernbedienung mit Sonos nutzen

Symfonisk steht bei IKEA für Sound in Zusammenarbeit mit Sonos. Aus meiner Sicht kein schlechter Schachzug von IKEA. Steht doch Sonos für Top Qualität und Sound in einem kompakten und schönen Design. Sonos hat Multiroom groß gemacht. Umso schöner, dass sich die IKEA Symfonisk Lautsprecher über die Sonos App verwalten lassen und das Multiroom erweitern, um Smart Speaker mit Licht oder als Buchdesign fürs Regal. Airplay2 ist ebenso an Board, wie die Möglichkeit Stereopaare zu bilden.

Ich mag IKEA! Vor allem die günstigen und guten Smarthome Produkte, wie Schalter, Bewegungsmelder oder jetzt die Symfonisk Fernbedienung. Zu einem Preis von derzeit 14,99€ gibt es den Sound Controller in schwarz oder weiß. Mir persönlich gefällt weiss besser. Dazu passt es auch besser zu meinen weißen Sonos One.

Symfonisk Fernbedienung im Detail

Die Fernbedienung lässt sich nach belieben befestigen. IKEA hat an viele Möglichkeiten gedacht. Der Sound Controller ist beim auspacken auf einer Metallplatte per Magnet angedockt:

IKEA Symfonisk Sound Controller mit Metallplatte
Symfonisk Sound Controller

Die Metallplatte lässt entweder ankleben (Klebepad im Lieferumfang enthalten) oder per Schraube anschrauben. Auf der Magnteplatte haftet die Fernbedienung per Magent, welcher in der Fernbedienung stecht.

Die Fernbedienung kann aber auch direkt ohne Magnetplatte auf magnetischen Untergünden befestigt werden. Das Graue Ring ist rutschhemmend, wenn der Sound Controller auf glatten Oberflächen steht, wie Glas. So kann er super bedient werden! Durchdacht!

Gateway zur Steuerung

IKEA weisst auf der Webseite extra darauf hin, dass die Symfonisk Fernbedienung nur über ein Gateway an vorhandene Smart Speaker gekoppelt werden kann! Falls eh schon IKEA Smarthome Produkte vorhanden sind, die ein Gateway benötigen, sollte eine extra Anschaffung ja nicht nötig sein. Da ich aber ungerne proprietäre Gateways nutze habe ich mir vor einiger Zeit ein ConBee 2 USB ZigBee Gateway in mein Smarthome integriert. Das betreibe ich an einem Raspberry Pi.

In diesem Artikel beschreibe ich den Conbee 2 als alternative zu einer Philips Hue Bridge.

Symfonisk anlernen

Die Bedienung des ConBee Gateways geht per Phoscon Weboberfläche wirklich komfortabel. Bisher lässt sich die Fernbedienung schon über die REST Schnittstelle an das Gateway anlernen. Grafisch wird der Controller also noch nicht angezeigt. Beim anlernen muss man also etwas genauer auf die Status LED achten, aber kein Problem.

IKEA Symfonisk Batteriefach
Symfonisk Anlernen / Batteriefach

Zum anlernen wird das Batteriefach geöffnet. Dort befindet sich auf der rechten Seite der Anlernknopf. Links neber der Schraube 🙂 Um auf Nummer sicher zu gehen kann zuerst ein Werksreset der Symfonisk durchgeführt werden. 4x innerhalb von 5 Sekunden den Knopf drücken. Die LED fängt kurz rot an zu blinken und leuchtet dann eine Weile rot. Einfach warten bis die LED erlischt.

Nun in Phoscon über die Gerätesuche einen neuen Schalter verbinden Vorgang starten. Wenn die Suche aktiv ist den Anlernknopf wieder 4x innerhalb 5 Sekunden drücken. Die LED blinkt wieder kurz rot, leuchtet dann rot und sollte recht schnell wieder ausgehen. Das sollte schneller gehen als der Werksreset. Bei mir hat die LED ca. 3-4 Sekunden rot geleuchtet.

FHEM Integration

Woher weiß man nun, ob das anlernen funktioniert hat? Dazu geht ihr in FHEM in euer ConBee Gateway und lasst euch über get sensors, die verbundenen Sensoren anzeigen. Anhand des Namens solltet ihr den Sound Controller entdecken.

FHEM Symfonisk Sound Controller als Gerät anlegen.
FHEM Symfonisk Device

Nun die ID merken und wie üblich das Gerät in FHEM definieren über ein define Befehl

define SYMFONISK HUEDevice sensor 17

Im folgenden habe ich für jeden Button ein Notify erstellt und kann den Symfonisk Sound Controller genauso bedienen, wie über ein Tradfri Gateway.

Hier nun die Notifys. Davor muss natürlich noch ein define <Notify Name> notify <code>

Play / Pause – 1x drücken

SYMFONISK:1002 {if(ReadingsVal("Sonos_Kueche","state","") eq "PLAYING") {fhem("set Sonos_Kueche Pause")}
else {fhem("set Sonos_Kueche Play")}}

Next – 2x drücken

SYMFONISK:1004 set Sonos_Kueche Next

Previous – 3x drücken

SYMFONISK:1005 set Sonos_Kueche Previous

Lautstärke reduzieren – Links drehen

SYMFONISK:2003 set Sonos_Kueche VolumeD

Lautstärke erhöhen – rechts drehen

SYMFONISK:3003 set Sonos_Kueche VolumeU

Das war es soweit mit der Integration!

Sonos steuern

Lange habe Nutzern auf die Verfügbarkeit einer Fernbedienung für Sonos Lautsprecher gewartet. Mit dem Symfonisk Sound Controller klappt es nun hervorragend zu einem Top Preis. Optisch und mechanisch auch noch ansprechend gelöst! Was will man mehr?

Sonos steuern mit Symfonisk Fernbedienung
Sonos steuern mit Symfonisk Fernbedienung
Symfonisk Magnethalterung am Herd
Symfonisk Magnethalterung

Abschließend kann ich sagen, dass ich absolut zufrieden mit der Lösung und der Symfonisk Fernbedienung. Sie funktioniert schnell und gut, wirkt nicht billig! Natürlich kann der Sonos One auch per Sprache gesteuert werden. Wenn Besuch da ist und die Stimmung etwas lauter möchte ich aber nicht durch den Raum brüllen zum nächsten Titel. Daher kam mir der Sound Controller als Ergebnis der Zusammenarbeit IKEA / Sonos sehr gelegen! Ich kann die Kombination empfehlen!

Darüber hinaus kann ich noch empfehlen lieber 10 Euro mehr für den Conbee2 zu investieren als 30€ für das Tradfri Gateway, dass dann eben nur IKEA Produkte einbinden kann. Beim ConBee 2 gibt es deutlich mehr Leistung! Eine inzwischen wirklich große Auswahl an unterschiedlichen Geräten von unterschiedlichen Herstellern. Dazu regelmäßige Updates und Erweiterungen.

Viele Spaß beim nachbauen und Sonos steuern 🙂

Ich hoffe der Artikel hat euch gefallen. Lass gerne einen Kommentar dazu hier! Bis bald.

8 Gedanken zu „IKEA Symfonisk Fernbedienung mit Sonos nutzen

  • April 8, 2020 um 9:25 am
    Permalink

    HAllo
    Das bezieht sich aber darauf das du eine Playlist abspielst und in dieser die Titel vor/zurück spielt.
    Ne Idee wie man das lösen könnte um die Favoriten Radios durch zu schalten?

    LG

    Antwort
    • April 14, 2020 um 4:53 pm
      Permalink

      Sorry, spontan nicht, aber vielleicht nach dem Prinzip einer Playlist?

      Antwort
  • November 17, 2020 um 8:53 pm
    Permalink

    Hi,
    Danke für die Anleitung. Ich versuche das gerade auf meiner Synology in docker und habe das Problem, dass fhem mir die Rückmeldung gibt, dass der usb Stick busy ist. Kannst du dazu etwas sagen? Danke

    Antwort
    • November 18, 2020 um 1:48 pm
      Permalink

      Mit Usb Stick meinst du den ConBee?

      Antwort
      • November 20, 2020 um 3:18 pm
        Permalink

        Hey, kannst du ignorieren. Ich dachte ich müsste den Conbee auch an den Container von FHEM binden, aber das ist ja quatsch. Läuft ja über die Phoscon verbindung! Was genau muss ich denn beim verbindung in Phoscon auswählen? Also bei Schalter was genau? Das steht in deinem Text nicht drin.
        Danke dir,
        Janik

        Antwort
        • November 20, 2020 um 4:06 pm
          Permalink

          Wenn ich mich recht erinnere habe ich dort „Andere“ ausgewählt. Wichtig ist primär das der Suchvorgang ausgelöst wird.

          Antwort
  • November 20, 2020 um 7:55 pm
    Permalink

    Hey,
    sorry, ich muss leider noch mal nachfragen. Ich finde deine Anleitung als Erst-Nutzer von fhem leider nicht ganz nachvollziehbar. Was muss ich konkret bei define eintragen? und wie hängt define mit denen codes danach zusammen? Oder wo trage ich deine codes oben ein? Und wie finde ich den namen der Sonos Lautsprecher raus?

    Antwort
    • November 23, 2020 um 2:16 pm
      Permalink

      Wenn es um das define des Schalters geht kannst du Ziele kopieren: define SYMFONISK HUEDevice sensor 17 –> Die Sensor ID musst du aber gegen deine eigene ersetzen, die du ermitteln musst wie beschrieben.
      Deine Sonos in FHEM haben einen Namen oder? Diese Info findest du in den Eigenschaften des jeweiligen FHEM Gerätes in der Zeile Name bei den Internals.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.