Parkside Bewässerungscomputer mit Homekit nutzen

Der Parkside Bewässerungscomputer aus dem LIDL Smarthome Programm wurde zu einem unglaublich günstigen Preis von nur 25€ verkauft. Vergleichbar mit einem eve Bewässerungscomputer ist das ein wirkliches Schnäppchen. Bedacht werden muss allerdings, dass ein Gateway zur Konfiguration und Steuerung benötigt wird. Mit welchen alternativen zum original Silvercrest Gateway ich zum Ziel gelangt bin, um den Bewässerungscomputer in Homekit nutzen zu können, ist Inhalt dieses Artikels. Darüber hinaus erkläre ich, welche Einschränkung in dieser Konstellation in Kauf genommen werden muss.

Lieferumfang

Der Lieferumfang beinhaltet alles, was für den direkten Einsatz benötigt wird:

  • Bewässerungscomputer
  • Batterien
  • Überwurfmutter mit Gummidichtung und Sieb
  • Adapter für Schlauchanschluss
  • Anleitung

Farblich bzw. optisch gefällt mir der Bewässerungscomputer nicht so gut und er wirkt im Gegensatz zum eve Bewässerungscomuter recht klobig. Aber irgendwie passt die Farbe auch zum Außenbereich eines Gartens.

Funktionen

Wer den den Bewässerungscomputer über die LIDL Home App betrieben möchte und keine weitere Anbindung an Homekit benötigt bekommt einige nützliche Funktionen:

  • Steuerung per LIDL Home App
  • Timer
  • Zeitpläne
  • Frostschutzerkennung
  • ca. 50 Meter Reichweite

Parkside Bewässerungscomputer

Technisch bietet der Parkside Bewässerungscomputer alles, was ich von solch einem Gerät erwarte. Die Steuerung kann direkt am Gerät als auch per App vorgenommen werden, dank der Integration von Zigbee 3.0. Bei diesem Gerät bedeutet Zigbee 3.0 aber nicht, dass es ohne weiteres an jede bekannte Zigbee Bridge angelernt werden kann.

Ich habe vergebens mit der Philips Hue Bridge probier das Gerät anzulernen. Im Weiteren habe ich es mit dem ConBee II Gateway probiert und konnte das Gerät erfolgreich anmelden! Der Bewässerungscomputer wird daraufhin als Lichterkette erkannt, was ertsmal in Ordnung ist, da es um die An-/Aus Funktion geht.

Als nächstes lässt sich das Device über zum Beispiel die Homebridge und dem Homebridge-Hue Plugin nach Homekit schieben.

Anschluss des LIDL Parkside Bewässerungscomputers an den Wasserhahn per Überwurfmutter.
LIDL Parkside Bewässerungscomputer

Programmierung

Bis hierhin war die Übung recht gut machbar. Sobald der Parkside Bewässerungscomputer angeschlossen ist kann die Bewässerung direkt los gehen. Die Zeitdauer einer Bewässerung kann von einer Minute bis 9 Stunden 59 Minuten eingestellt werden.

Hier kommt jetzt zugleich die größte Hürde. Die Zeitdauer kann nicht direkt am Bewässerungscomputer eingestellt werden. Ebenso nicht per ConBee Software oder Homekit. Somit ist zwingend das Silvercrest Gateway zur Änderung der Zeit notwendig, weil im Auslieferungszustand die Zeit auf 1 Minute eingestellt ist bis der Parkside Bewässerungscomputer automatisch abschaltet!

Das gute wiederum ist, dass die Zeit im Gerät gespeichert wird. Somit muss die Zeit über die LIDL Home App eingestellt und auf den Bewässerungscomputer übertragen werden. Das geschieht indem nach Änderung der Zeit das Gerät einmal eingeschaltet wird. Danach ist die Zei fest eingestellt. Am Ende noch das Gerät in der LIDL Home App trennen sodass das anlernen an ConBee funktioniert.

Fazit

Mit diesem Workarround lässt sich der Bewässerungscomputer recht gut in Homekut betreiben. Per Automation kann anschließend definiert werden, wie lange eine Bewässerung laufen soll. Für mich hat sich der Kauf definitiv gelohnt. Ich hoffe, dass es später durch ein Software Update möglich sein wird die Zeit auf andere Art und Weise am Bewässerungscomputer zu ändern als nur über das Silvercrest Gateway.

An dieser Stelle möchte ich aber noch erwähnen, dass der eve Bewässerungscomputer bereits per Thread Technologie funkt, sodass hier ein moderneres Protokoll zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.