IKEA Floalt LED Paneel Test & Vergleich mit Hue Aurelle

Die IKEA Floalt LED Paneels werden seit einiger Zeit als Smart Home Produkt verkauft. Wie auch bei den IKEA Tradfri Lampen steht das Paneel sicherlich in direkter Konkurrenz zu Philips Hue. In diesem Beitrag geht es daher um den Vergleich des Floalt Paneels mit dem Hue Aurelle LED Paneel.

Mein Anforderung war mein Büro heller und besser ausgeleuchtet zu bekommen. Zudem hatte ich in diesem Raum noch eine alte Halogen Leuchte montiert. Um auch hier mit der Zeit zu gehen sowie Energie zu sparen war klar, dass es ein smartes Licht werden sollte. Wichtig war mir bei der Auswahl der Preis sowie die Lumen, da mein Büro im Keller liegt mit weniger Tageslicht als in normalen Räumen.

Beim Design gibt es jetzt nicht so große Unterschiede auf dem Markt. Eckig oder Rund! Funktionell steht man i.d.R. noch vor der Entscheidung, ob dimmbar oder nicht und ob die Farbe verändert werden kann. Die Steuerung per App bringen schon die meisten Angebote mit. Bei Angabe der Lebensdauer gibt es auch keine großen Unterschiede. Meistens wird diese mit 25.000 Stunden angegeben. Nach Recherche im Netz bin ich letztendlich beim Philips Hue Aurelle und IKEA Floalt LED Paneel gelandet.

Du schaust lieber Video, dann gehts hier weiter:

Vergleich IKEA und Philips

Bei den günstigeren Lampen auf dem Markt im Vergleich zu den IKEA und Philips Paneels wird schnell klar, dass der Unterschied in den Lumen besteht. Die Philips Hue Aurelle hat mit 4200 Lumen einen sehr hohen Wert und hebt sich hier deutlich von den anderen Paneels ab. Angebote im Baumarkt liegen oft um die 2000 Lumen in der vergleichbaren Größe 60 x 60 cm. Das war mir zu wenig weshalb diese Produkte für mich nicht in Frage kamen.

Die Entscheidung war also Philips oder IKEA. Sicherlich zahlt man bei Philips auch noch ein wenig den Namen mit, weshalb der Preis etwas höher ist.

Angebot: Philips Hue Aurelle bei Amazon

Preise und Größe IKEA Floalt:

Float: 30 x 30 cm – Preis: 69,99€

Floalt: 30 x 90 cm – Preis: 129€

Floalt: 60 x 60 cm – Preis: 129€

Sowohl das Philips als auch das IKEA Paneel haben im Lieferumfang eine Fernbedienung enthalten. Bei dem IKEA Floalt LED Paneel wird das im Moment, zum Zeitpunkt dieses Beitrags, anders auf der Webseite kommuniziert. Bei allen Größen steht, dass die Tradfri Fernbedienung separat erhältlich ist.

Preis und Produktinformationen IKEA Floalt LED Paneel
IKEA Floalt LED Paneel

Auf der Verpackung des IKEA Floalt LED Paneels ist allerdings eine Fernbedienung abgebildet und war schlussendlich auch im Paket enthalten!

IKEA Floalt Verpackung und Lieferumfang
IKEA Floalt Verpackung

Meine Entscheidung ist letztendlich auf IKEA gefallen, weil der Preis günstiger ist und das Paneel mit 2800 Lumen auch eine ordentliche Leuchtkraft hat. Für mein 16qm Büro bin ich jetzt nach der Montage damit völlig zufrieden.

Floalt mit Hue Bridge oder ConBee 2 verbinden

Darüber hinaus konnte ich das Paneel in der Philips Hue Bridge als Lampe hinzufügen. Die Sprachsteuerung über Apple Siri ist damit natürlich auch möglich, wenn die Hue Bridge mit der Home App verbunden ist. Ebenso erfolgreich konnte ich das Paneel per ConBee 2 Gateway integrieren. Dies war mit den folgenden Schritten möglich:

  • In Phoscon unter Geräte > Lichter > „Neue Lichter verbinden“ anstoßen
  • Paneel auf Werkseinstellungen zurück setzen (6x hintereinander aus/anschalten)
  • 3 Sekunden warten
  • Paneel erneut 1x aus/anschalten
  • Dann hat es einen Moment gedauert bis das Paneel gefunden wurde

Ich ziehe die Integration in deConz vor, weil es darüber hinaus einfacher ist weitere Geräte, wie die mitgelieferte Tradfri Fernbedienung einzubinden. Einfach unter Schalter > „Neuen Schalter verbinden“ klicken > IKEA auswählen > Dimmer auswählen und den Anweisungen folgen. Hat keine 60 Sekunden gedauert.

Über die Hue Bridge muss man hier schon kleinere Klimmzüge machen und mit Touchlink arbeiten. Sobald das Paneel und die Fernbedienung in deConz eingebunden sind ist es möglich der Fernbedienung die Lampe zuzuweisen. Ein separates anlernen der des Dimmers an der LED Lampe ist nicht mehr notwendig

Hier habe ich noch ein Video erstellt, wie das IKEA Floalt LED Paneel an die Hue Bridge angemeldet wird und das Ergebnis nach Montage präsentiert:

Das war es soweit auch mit den Informationen zum IKEA Floalt LED Paneel. Falls euch der Beitrag gefallen hat freue ich mich, wenn Ihr meinen Blog bald wieder besucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buy Me a Coffee